If I could write.






  Startseite
  Archiv
  Reflecting light
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

Wir waren Singvögel, griechische Götter.


2003 - 2016



http://myblog.de/kaputt

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
wenn ich mir selbst die zunge abbei?e, kann ich dann an meinem blut ertrinken?
ich w?nschte ich k?nnte es.
1.6.04 23:55


die nasse schwere stadtluft und die durch ausgelaufenes motor?l verursachten farbspiele auf dem feuchten asphalt der B26 verst?rken meine schwermut nur, der schleier der einsamkeit legt sich sogar ?ber die rostige sprite-dose die in der regenrinne neben dem bordstein ihren sommerschlaf schl?ft.
die lungen schreien nach frischer luft, das herz schreit nach zweisamkeit.
auch kleine wassertropfen spiegeln ein st?ck himmel wieder.
2.6.04 18:10


in wohliger wehmut und stolzer demut.
2.6.04 18:12


in dieser halb-und-halb-welt haben halb-und-halb-zufriedenheitsg?ttlichkeiten leider zuviel platz, gerade weil sie nur halb-und-halb sind, oder eben deswegen nicht? ach verdammt.
4.6.04 22:56


2-chromatid-chromosomen zusammen puzzln. wasser trinken, woche verplanen. unterlagen sortieren. allein sein. \'air\' h?ren. aus dem fenster schauen und der welt lauschen. ein wenig angst haben, vor allem. vor allem angst. sieben tage warten und ... komische situation. andere w?rden lachen. oder auslachen. oder beides. ich puzzle genome zusammen und freue mich. und dann wieder zu zweit sein. endlich wieder. und sieben plus drei tage tun jetzt schon weh.

- sie geht und fleht und f?llt. meine komplizin ist die zeit.
4.6.04 23:59


beflissen. hingerissen. hergerissen.
herz zerrissen.
6.6.04 21:45


gibt es nichts zwischen stolpern und sprinten?
ich kann nicht mehr, aber resignation w?rde mich t?ten.
6.6.04 22:02


dann sag ich \'ja, ...ne\' und meine es doch anders als ich dachte, dass ich es so meinen w?rde, wenn ich richtig gedacht h?tte.
7.6.04 22:55


da sitzen wir, die sonne streichelt unsere augenlider und die \'sick sad little world\' ist weiter entfernt als das gegen?berliegende ufer.
wenn wir r?berschwimmen, kommen wir nicht mehr zur?ck. der rettungsring ist gestohlen worden.
10.6.04 11:56


manchmal war alles anders.
10.6.04 12:25


und dann wusste ich, dass morgen eigentlich schon heute war, und dass uns nichts geschenkt wird.
und dass ich angst vor dem habe was kommt, obwohl ich wei? dass es nicht anders wird, und auch angst habe vor dem was nicht ist, eben weil es nicht ist, und weil es nicht anders wird.
13.6.04 17:16


zeitl?ufe... give me a reason, give me a reason. give us some room.
verl?uft, verlaufen, entf?hrt, entlaufen. vergehen, verwehen. flehen.
n?her dem boden, so erdennah und vogelfrei. frei frei frei.
vorbei, vorbei. herbei. diese seite, jene seite. unnahbare weite. durch raum, durch zeit. zeit. am firmament die sterne. frei frei frei. erdenfern und festgebunden. erloschen und strahlend. verdroschen und prahlend. stolz und dem?tiglich. mit willen her. schuldig taugen. glauben glauben. herzen rauben?
15.6.04 20:09


15.6.04 20:15


da schau ich wolkenkino und frage mich wie es wohl ist, wenn ein stummer mensch einem blinden erkl?rt, wie ein sonnenuntergang aussieht.
17.6.04 15:52


es zerbricht etwas in mir, das sich nicht mehr flicken l?sst. ich will es halten oder wenigstens die erinnerung aufmalen, damit ich sie aus der schublade holen kann, wenn ich alles wieder vergessen habe. doch es entrinnt mir, wie mit der hand gesch?pftes wasser. k?nnte ich es halten, es w?rde irgendwann verdunsten.
zudem dreht sich alles wie ein karussel. statt farbenrausch seh\' ich nur noch schwarz und wei?. ich werde irgendwo irgendwie hin und her geworfen, und kann mich nicht wehren, obgleich ich die einzige bin, die ?berhaupt dazu im stande w?re. ich frage mich nicht wieso oder wann, ich frage mich nur \'wie, verdammt?\'.
20.6.04 22:35


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung